stories – Round the World

Bereits seit 2018 geistert die „stories pop-up kichen“ in Heidelberg umher. Ein gastronomisches Konzept der besonderen Art, das für einen befristeten Zeitraum an außergewöhnlichen Locations nicht nur mit guter Küche begeistert, sondern auch eine jeweils passende, kulinarische Geschichte erzählt. Zum ersten Mal luden die Macher vor fast sechs Jahren mit jeder Menge rauem, industriellem Charme ins Bahnbetriebswerk im Pfaffengrund, um ihre Gäste dann, ein Jahr später, im Palais Prins Carl thematisch eher romantisch in Alices Wunderland zu entführen. Später poppte das Konzept in den leerstehenden Räumlichkeiten des Toys`R´Us ein weiters Mal auf und entführte seine Gäste kulinarisch und spielerisch zurück in ihre Kindheit. Begleitet wurden die Abende immer mit einem mehrgängigen Menü, beeindruckender Kulisse und Eindrücken, die in lange anhaltende Erinnerungen übergehen sollten. Wie toll, dass nun ein neues Abenteuer auf die Heidelbergerinnen und Heidelberger wartet…

Die Geschichten der Bliss Group gehen weiter

Denn die Macher des wahrlich großartigen Wanderrestaurants, besser bekannt als die „Bliss Group“, haben sich jetzt, nach längerer Pause, wieder etwas ganz Besonderes ausgesucht, um mit großem Knall das Comeback ihres kulinarischen Storytellings einzuleiten. Für die aktuelle Episode verfrachten sie ihre Nomadenküche in die fantastischen Räumlichkeiten der Metropolink`s Commissary im Patrick-Henry-Village und holten sich keinen geringeren als 2-Sterne-Koch Boris Rommel vom Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe als zusätzliche Verstärkung an ihre Seite.

Ort des Geschehens: Metropolink’s Commissary im PHV

Die Geschichte dazu ist nicht weniger als eine kulinarische Reise einmal Rund um die Welt geworden, eben weil die riesige Metropolink-Halle gepflastert ist mit sensationellen, überdimensionalen Werken von Künstlern aus aller Welt.

Erster Halt: London

Neugierige Gäste erhalten bei Einlass eine Art Boardingpass – von Heidelberg aus geht es (wie genau verraten wir nicht) direkt in eine schummerige Hotelbar nach London, inklusive Sofalandschaft, Bar-Pianist, Sekt und Gin-Tonic. Die nächste Station ist das sehr gegensätzliche, bunte und fröhliche Rio de Janeiro mit Margaritas, Ceviche von der Dorade, Samba und genügend Zeit, sich den beeindruckenden, überdimensionalen Kunstwerken an der ebenso überdimensionalen Wand zu widmen.

Ceviche von der Dorade direkt auf die Hand
Cocktails gab’s in Rio de Janeiro

Im Anschluss geht es musikalisch und auf dem Teller mit einem tollen Tom Kha-Gai von Bangkok direkt weiter nach Paris. Kulinarisch erwartet einen in der Stadt der Liebe ein hervorragender Pot-au-feu vom Bauernkaninchen, Kalbsbries, Gänseleber und Pastinake. Nach einem fulminanten und unerwarteten Zwischenstopp in Mexico bei Tequila und Kaktus-Sorbet führt die Reise nach Tokio.

Tom Kha Gai (Geflügelpraline / Garnele)
Pot-au-feu von Waldpilzen mit Knollensellerie, Ziegenkäse und Pastinake
Pot-au-feu vom Bauernkaninchen, Kalbsbries, Gänseleber und Pastinake

Nach dem, auch optisch fulminanten Hauptgang in Japans Hauptstadt, entführen einen die Gastgeber in nur einem Wimpernschlag zum Dessert in die pulsierende Metropole New York City. Einmal round the world und wieder zurück lautet das Motto des abendfüllenden Events – und genau das gelingt den Machern mit Bravour.

Wagyu & Aal mit Kimchi und Koriander-Gurkensalat
Falsche Mandarine (New York Cheesecake Style mit Champagner und weißer Schokolade)

Neben den gereichten Köstlichkeiten inszeniert Designer und Interieur-Talent Wolfram Glatz von „glatz & glatz“ die unterschiedlichen Etappen des Aufenthalts mit Stil, Fantasie und unfassbar viel Liebe zum Detail. Man merkt bereits beim Betreten der ungewöhnlichen Location, wieviel Herzblut, Arbeit, Zeit und Liebe in das Gesamtkunstwerk gesteckt wurde. Und nichts anderes ist dieser Abend.

Die Kunstwerke an den Wänden begleiteten mit beeindruckender Imposanz
Zu Tisch auf eine Weltreise gehen

Mit der aktuellen Episode ihrer „stories POP-UP KITCHEN“ hat die Bliss Group die bisherigen Events zwar nicht komplett in den Schatten gestellt, wohl aber haben sie ihre Idee auf das nächste Level katapultiert. Das Zusammenspiel zwischen Starkoch Boris Rommel, einem ambitionierten wie freundlichen Team, Kunst, Kreativität und Engagement aller Beteiligten nimmt Besucherinnen und Besucher mit auf eine wahrlich unvergessliche Reise. Einmal um die Welt und wieder zurück. Ein wirklich tolles Event, das nachhaltig begeistert und sich mit 149 € (all inklusiv!) pro Person auch preislich in einem mehr als angemessenen Rahmen bewegt. Großartig!

Kleiner Raum – große Wirkung

Auszug aus der Karte:

Klassisch: Ceviche (Dorade), Tom Kha-Gai, Pot-au-feu, Wagyu & Aal, Falsche Mandarine

Vegetarisch: Ceviche (Jackfruit), Misosuppe, Pot-au-feu von Waldpilzen, Sellerie & Rote Beete, Falsche Mandarine

Zeitpunkt: Februar bis Ende April

Commissary, South Gettysburg Avenue 46, 69124 Heidelberg

https://stories-popup-kitchen.de

0
Bewertete Restaurants

Restaurant suchen