…Spring Games

Der Schläger rief und seine Jünger folgten ihm mit nostalgischer Kraft, um diesen einen heroischen Ruhm einzuheimsen, welcher noch lange mit der Macht des Balles nachhallen sollte! Diese auserwählte, famose Sportart, welche die Leitstelle im Dezernat 16 auf eine unvergleichbare Weise nachhaltig schwer erschüttern und beeinflussen sollte, konnte nur die eine, einzigartige sein: das Tischtennis! Der Ruf nach einem Turnier, gepimpt mit lokalen Hiphop-Größen, begleitet von DJ-Aktivitäten und verfeinert mit künstlerischen Nebenschauplätzen war die logische Konsequenz.

Ohne viel Klimbimb wurde losgelegt und an allen Ecken und Enden war die Energie des etwas Anderen zu spüren. Keine zentrale Hand führte mit diktatorischer Kraft durch dieses Tournier und die Spuren und Teile von diesem unorganisiertem Rest machten dieses Zusammenkommen, um so wertvoller. Es blieb improvisiert , down to earth und ohne Allüren.

Es wurde Tischtennis gespielt, ordentlich Musik gehört, geschwitzt, zusammen getrunken und noch mehr gespielt. Dicht gedrängt auf engem Raum wurden hier die leichten Bälle in laut beschallten Räumen durch die Luft geschlagen. Mit fortschreitender Dauer sank die Teilnehmerzahl an den Tischen des hüpfenden Balles und gleichzeitig stieg der Konsum nach kulinarischer Abwechslung. Das mobile Veggie Art mit seinen leckeren, persischen Spezialitäten vor Ort war eine Offenbarung in scharf und süß. Als Konterpart gab`s die allseits beliebte Bratwurst vom Grill, welche reduziert und mit feinstem Hinterhof-Flair an die geduldigen Karnivoren ausgegeben wurde.

Die Spring Games waren eine Veranstaltung für alle Sinne. Obschon der Sport mit dem Schläger und dem Ball im Vordergrund stand, war es ein Tag für jedermann. Es glich einer überdimensionalen Grillparty im Garten, die aus dem Ruder gelaufen war und trotzdem funktionierte. Es zog Tischtennis schwingende Asse an, sportinteressierte, aktive Schellenschwinger waren vor Ort und professionelle Sprayer und szenekundige Wannabes gaben ihr Bestes. Spring Games vereinte Sport, Kunst, Kultur und Freizeit in einem bunten Konglomerat und war mit Sicherheit nicht das letzte Frühlingstreffen im Dezernat 16.

0
Bewertete Restaurants

Restaurant suchen